logo
TCM-Naturheilpraxis
Zur Person
TCM
Akupunktur
Kräuter und Arzneien
Gua Sha
Schröpfen
Diätetik nach TCM
Gesichtsakupunktur
New Scalp Akupunktur
CM - Psychotherapie
Behandlungskosten
Kontakt
So finden Sie uns
Impressum

Revitalisierende, verjüngende Gesichtsakupunktur und -massage

Wie allgemein in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) geht auch die Gesichtsakupunktur davon aus, dass unser Körper von Lebensenergie (Qi) durchflutet wird.

Bei Stress, mit zunehmendem Alter, sowie nach Erkrankungen ist dieser Fluss verlangsamt oder gestört. In Folge nehmen unsere Selbstheilungskräfte und Energie ab. Dies zeigt sich dann äußerlich durch einen fahlen Teint, Falten und dem Verlust der prallen Haut und definierter Konturen.

Die Behandlung konzentriert sich zwar auf das Gesicht, doch werden durch die Nadeln und die Massage der gesamte Energiefluss stimuliert sowie der Stoffwechsel und der Hormonhaushalt angeregt.

Daher werden gemäß den Regeln der TCM auch beim Ersttermin zur Gesichtsakupunktur eine ausführliche Anamnese, Puls-und Zungendiagnose durchgeführt.

Vorzüge der revitalisierenden Gesichtsakupunktur:

  • Erhöht den Haut -und Muskeltonus

  • Stimuliert die Kollagenbildung

  • Vermehrt die Durchblutung

  • Hilft Tränensäcke zu mildern

  • Mindert Hängebacken

  • Eliminiert Schwellungen

  • Regt den Metabolismus und die Zellneubildung an

  • Vermindert starke Falten und beseitigt die Feinen

  • Verbessert hormonbedingte Hautprobleme

  • Behandelt trockene und fettige Haut durch Regulation der Talgproduktion

  • Reduziert ein Doppelkinn

  • Strafft die Hautporen

  • Hilft Schlupflider zu liften

  • Beseitigt Stresszeichen im Gesicht

  • Bringt Gesicht und Augen zum Strahlen

Ablauf der revitalisierenden Gesichtsakupunktur

Zuerst werden Akupunkturpunkte am Körper genadelt.

Dann wird die Haut durch Kneten, Zupfen, Streichen daran erinnert wo sie mal war und wo sie wieder hin soll.

Für jede Gesichtspartie werden bestimmte Punkte durch Nadeln stimuliert.

Dies tut nicht weh, an manchen Stellen spürt man höchsten ein leichtes Ziehen. Ein Zeichen dass das Qi wieder fließt und der Stau sich löst.

Je nach Wunsch werden bestimmte Regionen intensiver behandelt. Die entsprechenden Punkte werden immer auf beiden Gesichtshälften genadelt.

Nach dem sämtliche erforderliche Nadeln gesetzt sind, verbleiben diese während 20 min bevor sie entfernt werden.

Nun erfolgt eine kräftige Druckmassage entlang der Konturen und Falten.

Eine der häufigsten Nebenwirkungen ist die Entstehung eines Blutergusses im Gesicht.

Gelegentlich kann es auch zu Kopfschmerzen kommen.

Bei Schwangerschaft, Erkältungen, akuten Herpesschüben, akuten Hautallergiereaktionen sowie bei Sonnenbrand ist von einer Gesichtsakupunktur abzusehen.

Behandlungsdauer und -prozess:

Eine erfolgreiche Gesichtsakupunktur besteht allgemein aus einer Serie von 12 Einzelbehandlungen nach dem Ersttermin.

Diese werden in einer Frequenz von 1 - 2 mal die Woche ausgeführt.

Die Dauer einer Behandlung beträgt zirka 2 Stunden.

Oft entfaltet sich die Wirkung der Behandlung erst ganz nach 1-2 Tagen.

Nach der 6/7ten Behandlung machen sich schon deutliche und beständige Veränderungen im Aussehen bemerkbar.

Wie bei der kosmetischen Chirurgie ist das definitive Ergebnis nicht vorhersagbar. Ebenso spielen Faktoren wie Lebensstil und Alter bei der Erhaltung der Ergebnisse eine große Rolle

Wenn erwünscht können Auffrischungstermine in monatlichen oder jahreszeitlichen Abständen vereinbart werden.

 

In den USA setzen immer mehr Frauen auf diese Methode.

Es ist die optimale Hautqualität und die gesunde Ausstrahlung sind die uns jung aussehen lassen.

Daher das Prinzip: Selbstheilungskräfte stimulieren und nutzen.

Das Gesicht ist der Spiegel unserer Seele.

Top